2009 Fürst Centgrafenberg Frühburgunder

„War der WOTN einer schönen Probe und ließ auch dreifach teurere Burgunder hinter sich.  Der Wein bestach wirklich durch diese perfekte Balance: einerseits würzig und pikant, andererseits sehr elegant und nicht zu mächtig, das ganze strukturiert von toller Säure und sehr gelungenem Holzeinsatz“.

Felix „Schnutentunker“

JA, wir haben hier Eleganz mit burgundischem Feuer. Dazu ein Korb von Himbeeren,  Mandeln und viel Samt&Seide.  Nichts marmeladiges und auch keine Noten von  verbranntem Espresso, die wir leider bei diversen dt. Kollegen vorgefunden haben. Gekonnter Holz-Einsatz.  So muß das Ding klingen!  WOTN

92-93/100

09FC

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 26. April 2014 um 13:14 veröffentlicht und ist unter Allgemein abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: