2006 Emrich-Schönleber Halenberg GG

„2006 – Gott lebt an der Nahe“

Lage Monzinger Halenberg:

http://www.emrich-schoenleber.de/web/cms/front_content.php?idcat=76

2006 NAHE – kürzeste Lese seit Jahrzehnten

„Auch an der Nahe gab es die kürzeste Traubenlese seit Jahrzehnten. Knappe drei Wochen haben die Winzer dort gebraucht, um ihre Trauben in die Keller zu bringen. Nach insgesamt 85 Ltr. Niederschlag zwischen dem 30. September und 3. Oktober war es geboten, die teilweise aufgeplatzten Trauben unter ständiger Kontrolle zu haben. Weiteres Warten hätte nur zu Mengenverlust, nicht aber zu Qualitätssteigerung geführt. Anschließend war penibelste Selektion erforderlich, um die Ernte von Grossen Gewächse und Auslesen zu ermöglichen. Nach den Regentagen Anfang Oktober riss der Himmel auf und es stellte sich bis zum Ende der Lese wunderschönes Herbstwetter mit blauem Himmel ein. Da die Trauben hochreif und zerbrechlich in die Keller kamen, setzte man 2006 mehr auf eine Ganztraubenpressung und weniger auf Maischestandzeiten“

Nun, 2006 ist mit der schwächste Jahrgang der letzten 10 Jahre.  Und man merkt es, es fehlt an Präzision, Tiefe, Brillanz und Komplexität. Üppige, verwaschene gelbe Frucht……..einzig die Mineralität weiß zu überzeugen.  So what, hat trotzdem Spaß gemacht.

89-90/100

06ES

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 19. Februar 2014 um 09:52 veröffentlicht und ist unter Allgemein abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: